Geschichte

AFCBSponsoringWebBack.jpg

UNSERE GESCHICHTE

Die Gründung

Der Kampf ums Überleben

Neuanfang mit Olympiafechter und neuer Sportanlage

Die Etablierung

DIE

GRÜNDUNG

AFCBSponsoringWebBack2.jpg

Der Akademische Fechtclub Bern AFCB wurde 1965 gegründet. Am 21. April entschloss sich ein Dutzend fechtbegeisterter Studierender der Uni Bern – darunter bereits 2 Student i n n e n ! –, einen „Akademischen Fechtclub Bern“ zu gründen, da sie das Fechten als sportlichen Wettkampf und nicht im Stil der „schlagenden Verbindungen“ betreiben wollten. Die 12 Unentwegten im Saal des Zunfthauses „zu Webern“ entschieden sich für einen Semesterbeitrag von 20.- und einen Vertrag mit dem Universitäts-Fechtmeister Adam Erik Dorsch (†), der auf dem Fechtboden unter der Kuppel des Uni-Hauptgebäudes bereits die „Schlagenden“ unterrichtete.

 

Gründungspräsident Charles Maurer konnte sich über einen Mangel an Anfangsschwierigkeiten nicht beklagen : Zwar wurde der neue Verein vom Universitäts-Sportamt mit viel Wohlwollen begrüsst, doch missfiel sein Name dem traditionsreichen „Fechtclub Bern“, der befürchtete, es könnten Verwechslungen entstehen zwischen dem einen Verein m i t und dem anderen o h n e Prädikat „akademisch“! Befürchtungen, die sich inzwischen als unbegründet erwiesen haben, da der AFCB weder eine dünkelhafte Einbildung auf dem „A“ entwickelte, noch in sportlicher Hinsicht an die Erfolge des FCB herankam. Im Gegenteil, zwischen den beiden Vereinen, und übrigens auch mit den zwei weiteren stadtbernischen Fechtclubs, der „Fechtgesellschaft Bern“ (FGB)  und den „Berner Fechtkameraden“ (BFK) , entstand eine echte freundnachbarliche Partnerschaft.

 

Weitere Schwierigkeiten folgten: Munter suchte der 12köpfige AFCB geradewegs den Anschluss an den „Internationalen Fechtverband“ (FIE) – und musste sich sagen lassen, dass da vorher noch ein Bernischer und ein Schweizerischer Fechtverband zu begrüssen wäre!  Der mit Fechtmeister Dorsch ausgehandelte Vertrag sollte in einem Doppel auf dem Universitäts-Sportamt hinterlegt werden – wogegen aber Fechtmeister Dorsch  „in aller Schärfe protestierte,… da er ein f r e i e r Fechtmeister sei und derartige Abmachungen das Sportamt nichts angingen“!

 

Als man im Oktober des Gründungsjahres 1965 aus der bloss 13 x 13 m messenden Uni-Kuppel in die Alte Uni-Turnhalle dislozieren konnte, Fechtmeister Dorsch jedoch den Weg vom Uni-Hauptgebäude ins Neufeld „zu beschwerlich“ fand, richtete der AFCB ihm zuliebe einen eigenen „Auto-Abholdienst“ vor jedem Training ein.

 

Am  23.1.1966 wurde der AFCB in die „Fédération Suisse d’Escrime“ aufgenommen,

am 15.2 1966 in den „Kantonalbernischen Fechtverband“.

Am 25.5.1966 nahmen erstmals Mitglieder des AFCB an den „Bernischen Hochschulmeisterschaften“ (BUM) teil – mit welchem Erfolg verschweigen die Archive.

Vereinsadresse

Akademischer Fechtclub Bern

Bremgartenstrasse 145

3012 Bern

Öffnungszeiten

Montag16:30 - 22:00

Dienstag16:30 - 22:00

Mittwoch16:00 - 20:30

Donnerstag16:30 - 21:00

Freitag: 16:30 - 20:30

© 2020 Akademischer Fechtclub Bern

  • Facebook Social Icon
  • Instagram Social Icon